Feuerwehrfunk und Kommunikation

Funkbeauftragter

OLM d. V. Paier Wolfgang

Unter den vielen technischen Fortschritten, die den Feuerwehren in den letzten Jahrzehnten bei der Verbesserung ihrer Einsatztätigkeit geholfen haben, ist der Sprechfunk wohl einer der größten, wenn nicht der größte überhaupt. Wer sich schon bei Bränden, technischen Einsätzen oder Großkatastrophen in einer schwierigen Lage befunden hat und keine Möglichkeit hatte, Lagemeldungen durchzugeben oder zusätzliche Hilfe heranzuholen, wird am Besten ermessen, welch ausschlaggebende Hilfe die Verwendung  von Funkgeräten in solchen Fällen darstellt. Durch Funkanlagen ist die EDV gestützte Alarmierung in den Florianstationen (Bezirksalarmzentrale der Feuerwehr) erst ermöglicht worden. Funkanlagen in der Feuerwehr Berndorf :

  • Funkstationen im Kommandoraum

  • Mobiles Funkgerät im TLFA, LKW, KRFBA und MTF

  • Handfunkgerät im TLFA, LKW und KRFBA

  • Atemschutzfunkgeräte im TLFA

Ausbildung zum Funker: Das Ausbildungskonzept für Funker beinhaltet die Funkgrundausbildung in der Feuerwehr. Funklehrgang und der Lehrgang für Funker in der Einsatzleitung findet in der Landesfeuerwehr- und Zivilschutzschule Steiermark in Lebring statt. In der Funkausbildung wird auch der Umgang mit Kompass und Karten gelehrt. Bei größeren bzw. überörtlichen Einsätzen ist dies für die Verständigung und für die Zusammenarbeit aller Einsatzkräfte und Hilfsorganisationen erforderlich.

Weiterbildung: Zur Festigung und Weiterbildung werden monatliche Funkübungen auf Abschnittsebene durchgeführt. Zur Vertiefung der Funksprache nehmen alljährlich auch Mitglieder unserer Feuerwehr an Bewerben um das Funkleistungsabzeichen teil.

Copyright © FF Berndorf