Einsätze

Hochwassereinsatz in Berndorf

1.7.2020

Am 01.07.20 gab es den 3. Einsatz innerhalb von drei Tagen und dieser hatte es in sich...

Ab ca. 18 Uhr gab es heftige Regenfälle fast im gesamten Löschgebiet.

 

Da sich eine Dienstgruppe schon im Rüsthaus aufhielt, wurde zuerst noch versucht mit dieser das Auslangen zu finden.

 

Es war aber schnell klar das hier etwas schlimmes kommen könnte, daher wurden weitere Kameraden/Innen durch die Sirene alarmiert.

 

Im Minutentakt gingen weitere Notrufe bei der Alarmzentrale des Bereichsfeuerverbandes Graz Umgebung ein.

Insgesamt waren es bis spät in die Nacht 48 Einsatzadressen, die abzuarbeiten waren.  Alleine konnte die FF Berndorf das nicht mehr bewältigen (37 Mann FF Berndorf) , daher wurden mehrere Feuerwehren zur Hilfe angefordert.

Dies waren die FF Stattegg, FF Stiwoll, FF St. Pankratzen, FF St. Oswald, FF Gratwein, FF Gratkorn Markt, FF Lieboch, FF Dobl

Polizei

Zur Unterstützung der Einsatzleitung war das Bereichsfeuerwehrkommando von Graz Umgebung ebenso Vorort.

In 2 Stunden gab es  einen Niederschlag von ca. 120 Litern, welcher erheblichen Schaden an Wohnhäusern verursachte.

Nach einem kurzen Telefonat von HBI Lorber mit Bürgermeister Andreas Spari über die Schadenslage, nahm sich dieser sofort die Zeit um sich selbst ein Bild der Lage zu machen.

Der Einsatz war erst am 2.7.20 in den Abendstunden beendet, nachdem es auch an diesem Tag noch gefüllte Keller gab.

Ein Leitspruch dieser Tage kann nur sein: " Gemeinsam sind wir stark" (HBI a.D. Tauber Andreas)

Danke an allen eingesetzten Kräften die uns in dieser extremen Situation unterstützt haben

 

LM d. V Mario Sommer

Keller unter Wasser

29.6.2020

Zum zweiten Mal innerhalb von 2 Tagen mussten wir am 29.6.20 um 14:35 Uhr zu Auspumparbeiten in Altenberg ausrücken.

Dem Einsatz war wieder ein kurzer aber ergiebiger Wolkenbruch zuvorgegangen

LM d.V Mario Sommer

 

 

Unwetterfront über Berndorf

28.6.2020

Am Sonntag, dem 28. Juni wurden wir um 18:20 Uhr nach einem Starkregen und extremen Sturmböen zu zahlreichen Hilfeleistungen alarmiert.

 

Neben Überschwemmungen im Ortsgebiet wurden auch zahlreiche Bäume vom Wind umgerissen.

Nachdem zum Abschluss eine weggerissene Kaminabdeckung wieder befestigt wurde konnte der Einsatz um 22:00 Uhr beendet werden.

Wir waren mit den Fahrzeugen TLF -A , KRFB-A und LKW unter der Leitung von HBI Lorber im Einsatz

LM d. V Mario Sommer

Großflächiger mehrtägiger Waldbrand in Kleinstübing

13.6.2020

Am Samstag den 13.06.2020 musste eine Mannschaft der FF Berndorf zu einem Waldbrand in Kleinstübing , welcher schon einen Tag zuvor begann , ausrücken.

Die Besatzung, unter dem Kommando von HBI Lorber, rückte mit dem LKW zu dem Waldbrand aus.

Anbei der Bericht des LFV Steiermark

https://www.lfv.steiermark.at/desktopdefault.aspx/tabid-1634/2484_read-41435/

OLM d. F. Mario Sommer

Wirtschaftsgebäudebrand Höllberg

29.5.2020

Sechs Feuerwehren aus dem Bereich Graz-Umgebung und Voitsberg mussten am Samstag, 30.05.2020 zu einem Wirtschaftsgebäudebrand in Höllberg ausrücken.

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet ein Wirtschaftsgebäude, offensichtlich von einem Garagentrakt ausgehend, in Brand. Die Flammen griffen rasch auf das Dach des Gebäudes über. Unverzüglich wurden nach Absetzen des Notrufes um 15.20 Uhr die Feuerwehren Berndorf, Hitzendorf, Söding und das Einsatzleitfahrzeug des Bereichsfeuerwehrverbandes Graz-Umgebung alarmiert.

Als erste Maßnahme der ersten eingetroffenen Löschkräfte wurde das Wohngebäude in unmittelbarerer Nähe geschützt. Parallel wurde ein Zugang direkt über das Dach des in Flammen stehenden Wirtschaftstraktes mittels zwei Schiebeleitern, unter Schwerem Atemschutz, unternommen. Zur Unterstützung wurde von HBI Lorber die FF Steinberg-Rohrbach, die Drehleiter der FF Kalsdorf, sowie die FF Köppling nachalarmiert.

Das Löschwasser wurde über eine etwa 400 Meter lange Zubringleitung von einem Hydranten zum Brandobjekt verlegt. Die eingeleiteten Maßnahmen zeigten rasch Erfolg. Um 16.47 Uhr konnte „Brand aus!“ gegeben werden.

Leider forderte das Ereignis auch zwei Verletzte, die durch die anwesenden neun Mitglieder vom Roten Kreuz versorgt wurden. Die Brandursache ist Gegenstand der Ermittlungen durch die Polizei.

 

Eingesetzt waren : FF Berndorf, FF Hitzendorf, FF Steinberg-Rohrbach , Kalsdorf (Graz-Umgebung); FF Söding, FF Köppling (Bezirk Voitsberg)

104 Kameradinnen und Kameraden mit 15 Fahrzeugen

Abschnittsfeuerwehrkommandant Bernhard Konrad

ÖRK: 9 Frau/Mann mit 4 Fahrzeugen

Polizei: 1 Sektorstreife / 2 Mann mit 1 Fahrzeug

Bericht: HBM Roman Hussnig-Peuker Öffentlichkeitsbeauftragter im Abschnitt 6

Verkehrsunfall L301 Höhe Schwammfasslbrücke

7.5.2020

Am Freitag 8.5. 2020 kam eine PKW Lenkerin um kurz vor 17 Uhr auf der L301 von Hitzendorf kommend aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab.

Der PKW kam im Straßengraben zum Stehen, die Lenkerin wurde glücklicherweise nicht verletzt und konnte das Fahrzeug selbstständig verlassen.

Nach dem Absichern der Unfallstelle und dem Aufbau eines doppelten Brandschutzes wurde das Fahrzeug mittels Seilwinde aus der misslichen Lage gezogen.

 

Das Fahrzeug wurde dann der Lenkerin zum Abtransport  durch einen Abschleppdienst übergeben.

 

Nach dem Reinigen der Fahrbahn konnte die Landesstrasse wieder für den Verkehr freigegeben werden und der Einsatz für die Kameradinnen und Kameraden wieder beendet werden. 

EL: Kainz Wolfgang LM d. V.

Bericht: OLM d.V. Mario Sommer

 

 

 

 

Verkehrsunfall 30.04.20 Höhe Dokter

29.4.2020

Am Donnerstag den 30.04.20 um kurz vor 17 Uhr,  kam eine PKW Lenkerin auf der Gemeindestrasse zwischen dem Reitstall Scheriebl und dem Schloss Altenberg aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab.

Das Fahrzeug blieb in der angrenzenden Wiese auf dem Dach liegen.

Nachkommende Lenker leisteten sofort Erste Hilfe, befreiten die Lenkerin und verständigten die Einsatzkräfte.

Nachdem Absichern der Unfallstelle und dem Aufbau eines doppelten Brandschutzes wurde das Fahrzeug auf die Räder gestellt und der Besitzerin für den Abtransport wieder übergeben.

Nach dem Reinigen der Gemeindestrasse konnte der Einsatz wieder beendet werden.

Verkehrsunfall L315 mit 2 Fahrzeugen

4.2.2020

Am 05.02.2020 wurden wir um 06:51 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf L315 mit 2 Fahrzeugen alarmiert.

Schon auf der Anfahrt zum Rüsthaus musste der ein oder andere Kamerad/Kameradin das Auto abstellen, da der Unfall kurz vor dem Rüsthaus passierte.

2 PKW sind aus ungeklärter Ursache zusammengestoßen. Eine vermutlich verletzte Person wurde durch unseren Sanitätsdienst bis zum Eintreffen des Rotes Kreuzes bzw. dem First Responder betreut.

 

Um den Verkehr dementsprechend umzuleiten wurden Umleitungen durch Lotsendienste mit MTF und LKW eingerichtet.

Nachdem die Polizei ihre Dokumentation beendet hat wurden die beiden Fahrzeuge von der Straße entfernt und die Straße von diversem Kleinmaterial etc. befreit. 

Um 07:45 Uhr konnten Einsatzleiter OBI Jaritz und die 17 Mann/Frau den Einsatz beenden und wieder ins Rüsthaus einrücken. 

Verkehrsunfall L336 Richtung Attendorf

14.12.2019

Am 14.12.2019 wurden wir um 04:40 Uhr mit der FF Hitzendorf zu einem Verkehrsunfall L336 Richtung Attendorf alarmiert.

Die FF Berndorf war mit TLF A 4000 und KRFBA mit 14 Mann + 4 Mann Reserve im Rüsthaus im Einsatz.

Der Einsatz konnte für uns um 06:00 Uhr beendet werden.

Mit einem Klick auf das Bild kommt man zu den weiteren Fotos

Unten ist der Link der Einsatzleitenden FF Hitzendorf

Wirtschaftsgebäudebrand Jaritzberg

5.11.2019

Am 6.11.2019 wurden wir um 12:31 Uhr zu einem Wirtschaftsgebäudebrand in Jaritzberg mitalarmiert.

Unter der Einsatzleitung der FF St. Oswald b. Plankenwarth waren die FF Hitzendorf, FF Stiwoll , die BTF Sappi und wir mit TLFA 2000 und LKW mit 9 Mann eingesetzt.

Ebenso Vorort waren Rotes Kreuz, ABI Konrad, Polizei und Cobra , welche mit Schüssen mehrere Gasflaschen gezielt öffneten.

Die Tätigkeiten für uns waren die Löschwasserversorgung mittels TLF bzw das stellen eines Atemschutztrupps für den Innenangriff  

Durch den raschen Einsatz konnte ein Übergreifen auf angrenzende Gebäude verhindert werden.

Um 14:30 Uhr war der Einsatz für uns beendet.

Mario Sommer LM d.V

1 / 4

Please reload

Copyright © FF Berndorf